Soccerwatch im Bergischen

Das Bergische hat eine riesengroße Fußballerseele! Und die ist in den vielen kleinen Amateurvereinen überall zu spüren! Die Firma Soccerwatch aus Essen will den Amateurvereinen in ganz Deutschland mehr Öffentlichkeit geben. Mit einer professionellen und intelligenten Kamera nimmt sie die Spiele auf und stellt ihre Spiele online. Da sind sie dann jederzeit abrufbar. Für jeden, der sein schönstes Tor noch mal mit seinen Freunden feiern will. Oder eventuell seinen Gegner ausspionieren möchte, um dessen Stärken und Schwächen besser einschätzen zu können. 

Man fühlt sich professioneller

Einige Vereine bei uns im Bergischen nutzen Soccerworld, wie der SV Bechen zum Beispiel. Und sind begeistert: 

"Spaß macht daran, das man sich doch ein bisschen professioneller fühlt. Wir können uns die Spiele später im Training zusammen mit den Spielern anschauen und alle profitieren davon", sagt Marcel Kirch vom SV Bechen.

Der Verein hat an der Testphase teilgenommen und dafür monatlich nur knapp neun Euro zahlen müssen. Das endet aber bald. Den zukünftigen Preis von 99 Euro kann der Verein nicht zahlen. 

Digitale Partner werden gesucht

Deshalb sucht Soccerwatch jetzt digitale Partner, die sich die Kosten mit den Vereinen teilen. Die Sparkasse Gummersbach ist jetzt digitaler Partner im Oberbergischen. Sie will die Vereine unterstützen, die beim Homburger Sparkassen-Cup dabei sind. Der wird am kommenden Wochenende in Wiehl-Weiershagen ausgetragen.

© Radio Berg