Stunde der Gartenvögel

Gibt es in diesem Jahr noch weniger Mehlschwalben und Mauersegler im Bergischen? Und wie sieht es mit dem Rotkehlchen aus? Unter anderem diese Fragen will der NABU Oberberg mit der Mitmachaktion "Die Stunde der Gartenvögel" klären.

© Michael Schmitz, NABU Oberberg

Egal ob im eigenen Garten, im Park oder auf dem Friedhof – jeder kann bei der Vogelzählung überall mitmachen. Laut NABU ist für das Oberbergische diesmal besonders interessant, ob die Bestände von Haussperling, Hausrotschwanz und Grünfink noch weiter zurückgegangen sind. Für viele Vögel sei der dramatische Insektenschwund der letzten Jahre ein großes Problem. Die Aktion „Stunde der Gartenvögel“ läuft vom 13.5 bis 16.5.. Im vergangenen Jahr haben allein im Oberbergischen über 500 Menschen mitgemacht.

Weitere Infos gibt es hier: https://www.stunde-der-gartenvoegel.de