Tischtennis: Duda verpasst zweiten Masters-Erfolg

Der Bergneustädter Benedikt Duda hat bei der achten Auflage des Düsseldorf Masters knapp seinen zweiten Sieg verpasst. Im Finale gab er gegen den Schweden Anton Källberg eine 3:1-Führung ab und verlor noch mit 3:4.

© TTC Bergneustadt

Anton Källberg heißt der Gewinner des achten Düsseldorf Masters. Der Schwede setzte sich im Endspiel mit 4:3 gegen den Bergneustädter Benedikt Duda durch, der sich vor zwei Wochen den Sieg bei der sechsten Auflage gesichert hatte.

Deutschlands Nummer 39 der Welt lieferte sich beim 18:16, 7:11, 11:2, 12:10, 9:11, 9:11 und 4:11 einen hochkarätigen und spannenden Schlagabtausch mit dem auf Position 57 notierten Källberg. Der Deutsche, der nach einer 3:1-Satzführung bei 6:2 im fünften Durchgang den Sieg bereits dicht vor Augen hatte, gratulierte seinem Gegner fair: „Ich habe zwar noch deutlich geführt, aber das hatte nicht so viel zu bedeuten. Denn das Spielniveau war die ganze Zeit sehr hoch. Sobald einer von uns auch nur ein bisschen nachließ, hat der andere sofort gut nachgesetzt. Anton hat wirklich auf einem sehr hohen Level gespielt und deshalb auch verdient gewonnen.“

Einerseits fehlten Duda im fünften Satz nur noch fünf Punkte zum Sieg, anderseits hatte der Skandinavier zuvor in zwei verlorenen Durchgängen Satzbälle ungenutzt lassen: Im umkämpften Auftaktsatz, in dem die Vorteile bis zum 16:18 in der Verlängerung munter zwischen den beiden Kontrahenten hin- und her wechselten, sowie in Durchgang vier, in dem Källberg bei 10:9-Führung einen Fehlaufschlag produzierte und anschließend die nächsten beiden Punkte abgeben musste. Nachdem 1:3-Rückstand spielte der Schwede in Diensten von Borussia Düsseldorf zudem mit vollem Risiko und wurde belohnt. Källberg: „Ich habe zwar das Gefühl, ich habe das Spiel ein bisschen gestohlen. Aber ich habe auch viele gute Bälle gespielt und bin mit meiner Leistung sehr zufrieden. Ich habe am Ende viel riskiert und fast alles getroffen.“

Finale:

Anton Källberg (SWE) - Benedikt Duda 4:3 (16:18, 11:7, 2:11, 10:12, 11:9, 11:9, 11:4)

Weitere Meldungen