Überfall auf Ambulanz im Gladbacher Marienkrankenhaus

Am Bergisch Gladbacher Marienkrankenhaus hat ein unbekannter Räuber in der vergangenen Nacht die Ambulanz überfallen, um an Medikamente zu kommen. Der Täter hatte sich in die Ambulanz geschlichen und die Krankenschwester bedroht. Er forderte sie auf den Medikamentenschrank aufzuschließen und brachte sie anschließend zu Fall. Die Krankenschwester nutzte diese Zeit, in der der Räuber im Schrank nach Medikamenten suchte , aus - Sie griff sich eine Metallstange und stieß dem Täter damit gegen den Rücken. Anschließend flüchtete sie sich in den Nebenraum, schloss sich ein und informierte die Zentrale. Noch ist unklar, ob der Täter Beute gemacht hat. Die Suche nach ihm verlief in der Nacht erfolglos. Die Polizei wird nun das Material der Videoüberwachung auswerten. Eine Beschreibung des Täters gibt es auf unserer Homepage radioberg.de.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben: Circa 30-40 Jahre alt, circa 170-180 cm groß, schlanke Statur, vermutlich Deutscher, heller Hauttyp, dunkle Augen, schwarzer Kapuzenpullover, schwarze Mund-Nasen-Maske, dunkle lange Hose mit aufgesetzten Taschen, schwarze Handschuhe, Turnbeutelrucksack mit hellen Kordeln.

Wer Hinweise zu dem Täter geben kann, wendet sich bitte unter Tel. 02202 205-0 an die Polizei. 

Weitere Meldungen