Unfallgefahr für Fußgänger steigt

Regen, blendende Scheinwerfer oder auch eine kurze Ablenkung: zum Start in die dunkle Jahreszeit weist die Polizei Oberberg darauf hin, dass jetzt die Unfallgefahr für Fußgänger wieder steigt. Wichtig sind die richtigen Vorsichtsmaßnahmen. 

© Polizei

Die wichtigste Schutzmaßnahme ist laut Polizei das Tragen von reflektierender Kleidung, Warnwesten oder Armbänder. Denn während ein dunkel gekleideter Fußgänger erst in einer Entfernung von 25 Metern wahrgenommen wird, erhöht sich die Sichtbarkeit beim Tragen von reflektierendem Material auf 160 Meter. Der Anhalteweg eines Autos beträgt bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h selbst bei einer starken Vollbremsung über 25 Meter. Ohne reflektierende Kleidung ist es daher meist schon zu spät, wenn ein Fußgänger für den Autofahrer sichtbar wird.

Weitere Meldungen