Unterschiedliche Corona-Entwicklung in bergischen Kreisen

Die Gesundheitsämter in Deutschland melden am Samstag 9762 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages und 369 Todesfälle. Die Zahl der Neu-Infektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche ist gestiegen - auf bundesweit 63,8. Auch in Oberberg ist die Inzidenz wieder gestiegen.In Rhein-Berg ist sie dagegen etwas gesunken.

Der Rheinisch-Bergische Kreis meldet am Samstag 27 weitere bestätigte Corona-Fälle. Im Oberbergischen sind es doppelt so viele. Der Kreis meldet 54 neue Fälle. Insgesamt sind damit in beiden bergischen Kreisen zusammen aktuell noch 751 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz in Oberberg ist - wie auch bundesweit - wieder gestiegen und liegt jetzt bei 78,3. Im Rheinisch-Bergischen ist sie dagegen wieder auf knapp unter 60 gesunken und liegt laut Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) jetzt bei 59,3.

Weitere Meldungen