Vermittlungsstopp in Bergischen Tierheimen

Auch bei uns im Bergischen kommt es vor, dass Tiere als Geschenk unterm Weihnachtsbaum landen und nach den Feiertagen wieder abgegeben werden. Damit das nicht passiert, gilt in drei von vier Bergischen Tierheimen jetzt ein Vermittlungsstopp. Nur das Tierheim Wermelskirchen vermittelt auch in der nächsten Zeit ganz normal weiter.

© Pixabay

Interessenten müssen immer auf Herz und Nieren geprüft werden - das geht auch an Weihnachten, sagt das Tierheim Wermelskirchen. Die Tierheime in Kürten und Wiehl haben bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Tiere, die unterm Weihnachtsbaum lagen wurden einfach wieder abgegeben, weil die Familie zum Beispiel über die Feiertage wegfahren wollte, berichtet das Tierheim Wiehl. Um das auszuschließen, werden Tiere in den Tierheimen Kürten, Wiehl und auch Wipperfürth erst wieder nach Silvester abgegeben.  

Weitere Meldungen