Versuchter Totschlag in Flüchtlingsunterkunft in Hückeswagen

Die Polizei hat einen 24-jährigen Mann aus einer Flüchtlingsunterkunft in Hückeswagen festgenommen – er soll einen weiteren Bewohner mit einem Messer schwer verletzt haben. Es besteht der Verdacht des versuchten Totschlags, das melden Polizei und Staatsanwaltschaft Köln.

Der 24-Jährige und sein 28-jähriges späteres Opfer sollen am Mittwochabend in Streit geraten sein – in Folge dessen soll der 24-Jährige zugestochen haben. Die Kripo Köln hat jetzt die Ermittlungen übernommen.  

Weitere Meldungen