Was muss ich beim Ferienjob beachten?

Wer in den Schulferien sein Taschengeld aufbessern will, sucht vielleicht noch einen Ferienjob. Egal ob man in einem Biergarten aushilft oder Regale im Supermarkt einräumt: Die Schüler müssen mindestens 15 Jahre alt sein. Darauf weist die Kölner Bezirksregierung hin.

Schüler dürfen täglich nur 8 Stunden arbeiten, nicht mehr als 40 Stunden die Woche und eigentlich nicht am Wochenende. Hier gibt es aber Ausnahmeregeln für für den Gastro- und Pflegebereich. Im Jugendarbeitsschutzgesetz steht auch, dass der Job dem Erholungswert in den Ferien nicht im Wege stehen darf. Dazu gehören Arbeiten, die die Leistungsfähigkeit der Schüler übersteigen, die mit Unfallgefahren verbunden sind wie der Umgang mit einer Kreissäge oder die gefährlich sind wie der Umgang mit Säuren. Geeignet ist laut Bezirksregierung zum Beispiel das Verteilen von Zeitungen und Werbung.

Weitere Meldungen