Wie sieht die Zukunft für das Schloss in Hückeswagen aus?

Wie wird das Schloss in Hückeswagen in Zukunft genutzt werden? Mit dieser Frage hatten sich vier Architektenbüros beschäftigt - gestern konnten sich Politiker und Bürger ein Bild von den Vorschlägen machen.

© Stadt Hückeswagen

In der Verwaltung gibt es Überlegungen, das Schloss künftig nicht mehr als Rathaus zu nutzen. Von einem Ort für Konzerte, über Museum und open-air-Kino bis zum Schlosshotel ist bei den Entwürfen der Architekten alles dabei. Es gehe zunächst um kreative Ideenfindung, die Architekten durften sich deshalb austoben, heißt es aus der Schlossstadt. Wichtig sei es der Stadt aber, dass das Schloss als prägendes Baudenkmal in der öffentlichen Nutzung bleibt. Ein Verkauf an Private sei ausgeschlossen. Neben den Politikern des Planungsausschusses haben sich rund 20 Bürger an dem Termin beteiligt. Die Verwaltung lässt jetzt außerdem eine Machbarkeitsstudie anfertigen, ob sie in die alte katholische Grundschule umziehen könnte.

Weitere Meldungen