Archiv

"SoLaWi" "Solidarische Landwirtschaft" will Landwirte im Bergischen unterstützen

Privathaushalte zahlen die Kosten eines landwirtschaftlichen Betriebs. Dafür bekommen sie die Ernte. Das nennt sich dann "solidarische Landwirtschaft" und wird jetzt in Lindlar-Linde praktiziert.


Wie das funktioniert? Eine Gruppe von Interessierten schließt sich zusammen und sucht sich einen Landwirt, der mitmachen möchte. Dann werden zusammen die Kosten abgestimmt. Für die Landwirte bringt das eine gewisse finanzielle Sicherheit - die "Solawisten" freuen sich über frisches Obst und Gemüse.

Und auch Sie können noch Anteile erwerben, beim einem Treffen am 25. und 26. April. Anmeldung und weitere Infos dazu finden Sie auf der Internetseite der Solawisten

Solidarische Landwirtschaft im Bergischen, das ist ein Thema am Dienstagmorgen bei Basti Wirtz.

(14.4.15)


Anzeige
Zur Startseite