Mittwoch, 19.09.2018
01:21 Uhr


Archiv

Leichlingen Funkturm gesprengt

Der rot-weiße Fernsehturm von Leichlingen-Witzhelden ist Geschichte. Gegen 14 Uhr 30 am Dienstag Nachmittag ist das Wahrzeichen am Bechhauser Weg gesprengt worden. Rund dreihundert Zuschauer verfolgten das Spektakel in sicherem Abstand.


Gegen 13 Uhr hatte die Polizei das Gebiet um den Turm abgesperrt. Eine halbe Stunde später wurde es ernst. Anders als zuvor vom Sprengmeister angekündigt fiel der Turm nicht um, sondern sackte in sich zusammen und zerbrach in mehrere Teile. Die Menschen verfolgten die Sprengung zunächst still, anschließend applaudierten einige.

 

Der Turm war bereits seit 5 Jahren stillgelegt, weil die Technik nicht mehr auf dem neusten Stand war. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein hatte vergeblich versucht, den Funkturm zu erhalten und wollte ihn unter Denkmalschutz stellen lassen. Dafür war der Turm allerdings nicht alt genug.

 

Bereits am Montag Abend hatten viele Witzheldener mit Kerzen Abschied von ihrem Wahrzeichen gefeiert. In Zukunft soll der Turm durch einen knapp 40 Meter hohen modernen Funkturm ersetzt werden. (07.11.2017)


Anzeige
Zur Startseite