Dienstag, 25.09.2018
19:14 Uhr


Archiv

Bergisches Land Viele neue Autobahnbaustellen

Mit knapp 1,3 Milliarden Euro investiert Straßen NRW in diesem Jahr mehr Geld als je zuvor in die Autobahnen im Land. Für Autofahrer bedeutet das allerdings auch im Bergischen: Mehr Stress und Stau durch die Baustellen.


67 größere Autobahnbaustellen kommen alleine im Rheinland in diesem Jahr neu dazu. Die zwei großen Sorgenkinder für Autofahrer im Bergischen heißen in den nächsten Jahren A1 und A3. Allein auf der A1 zwischen Burscheid und Remscheid-Lennep beginnen bis nächstes Jahr acht Großbaustellen hintereinander. Die letzte soll 2022 fertig sein.

Die A3 wird ab Herbst zwischen Langenfeld und dem Kreuz Hilden für zwei Jahre saniert. Dafür soll der Kölner Ring ab Mitte kommenden Jahres mit Ausnahme der A1-Rheinbrücke komplett baustellenfrei sein.

(07.03.2018)


Anzeige
Zur Startseite