Nachrichten / Sport

Handball VfL verliert an der Förde wegen Ballverlusten

Der VfL Gummersbach hat am zehnten Bundesliga-Spieltag beim Rekordmeister THW Kiel erwartungsgemäß verloren. Der VfL unterlag dem Tabellendritten verdient mit 25:31.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1506820/news/sport

In den ersten 20 Minuten hielt ein starker VfL vor 10.285 Zuschauern in der wie immer ausverkauften Ostseehalle bis zum 11:10 gut mit.

Zur Halbzeit stand es aber nach sieben (!) unnötigen Ballverlusten durch Abspielfehler, die allesamt zu einfachen Gegentoren führten, 19:13 für die Kieler - ein 8:3-Lauf.

Anfang der zweiten Halbzeit blieb der VfL über zehn Minuten lang ohne Torerfolg, der THW traf fünf mal in Folge, die Partie war gelaufen.

Nur sechs Torhüter-Paraden waren unterm Strich auch deutlich zu wenig.

Beste VfL-Werfer waren Moritz Preuss und Marvin Sommer mit je sechs Toren.

Regisseur Pouya Norouzi spielte trotz seines Nasenbeinbruchs 60 Minuten durch.

In der Tabelle ist der VfL 14. mit 6:14 Punkten.


Schließen
Drucken

Weitere Artikel


Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Anzeige
Zur Startseite