Nachrichten / Sport

Handball VfL verliert Zeitstrafen-Festival in Schwaben

Der VfL Gummersbach hat am 19. Bundesliga-Spieltag sein Auswärtsspiel beim direkten Konkurrenten im Abstiegskampf TVB Stuttgart 30:31 verloren. Martinovic ausgefallen, Bitter Weltklasse.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1517870/news/sport

Vor 6.200 Zuschauern in der ausverkauften Stuttgarter Porsche-Arena lag der VfL nach schwacher erster Hälfte mit 10:14 hinten.

Ganze drei von 15 Würfen aus dem VfL-Rückraum fanden den Weg ins Tor.

Schon nach zehn Minutenen musste der VfL-Halbrechte Ivan Martinovic mit Verdacht auf Gehirnerschütterung aus dem Spiel.

Aus der Pause kamen die Gummersbacher mit einem 10:3-Lauf und gingen mit 20:17 in Führung.

Daraus wurde aber wieder ein 24:26-Rückstand.

Am Ende brachten den VfL insgesamt acht (!) Zeitstrafen aus dem Konzept, Stuttgart bekam fünf.

Außderdem glänzte Ex-Weltmeister Jogi Bitter im TVB-Tor mit 16 Paraden.

Erfolgreichster VfL-Werfer war Marvin Sommer mit acht Toren.

In der Tabelle ist der VfL weiter 16. und drittletzter mit jetzt 8:30 Punkten, zwei Zähler vor den Abstiegsrängen.


Schließen
Drucken

Weitere Artikel


Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Anzeige
Zur Startseite