Archiv

Rhein-Berg Amselvirus angekommen

Das Amsel-Virus ist im Rheinisch-Bergischen angekommen. Das hat der Kreis jetzt gemeldet. In der Vergangenen Woche ist das erste tote Tier gefunden worden, bei dem das Usutu-Virus nachgewiesen werden konnte.


Der Erreger stammt aus Afrika und befällt vor allem Amseln, aber auch Eulen und Kauze. Erkrankte Tiere haben keinen Fluchtreflex und sehen oft zerrupft aus. Übertragen wird das Virus durch Stechmücken.

 

Für Menschen oder Haustiere ist es aber größtenteils ungefährlich. Wird ein Mensch gestochen, zeigt er keine oder nur leichte, grippeähnliche Symptome. Nur bei immungeschwächten Menschen kann es zu einem schweren Verlauf kommen.

 

Der Kreis empfiehlt, tote oder erkrankte Wildvögel nicht ohne Handschuhe anzufassen. (14.09.2018)


Anzeige
Zur Startseite