Archiv

B.Gladbach/Overath Trinkwasser wird leicht gechlort

Nach Bergisch Gladbach haben jetzt auch die Overather Chlor in ihrem Trinkwasser. In Absprache mit dem Kreisgesundheitsamt wird auch in Overath minimal Chlor ins städtische Trinkwassernetz zugegeben.


Grund ist auch hier die Umstellung der Wasserversorgung nach einem Defekt einer Druckpumpe. Die Wasserversorgung rechtsseitig der Sülz erfolgt deshalb aktuell aus anderen Wasserwerken - Bergisch Gladbach und Overath werden wegen des Fehlers vorrübergehend aus dem Wasserwerk Refrath und zu einem kleinen Teil aus der Großen Dhünntalsperre mit Wasser versorgt.

 

Wie lange die Probleme noch bestehen ist unklar. Die RheinEnergie arbeitet daran, den Schaden zu beheben. Die Wasserversorgung sei in jedem Fall gesichert, sagt die Belkaw.

(11.10.2018)


Anzeige
Zur Startseite