Nachrichten / Bergisches

Waldbröl Schwerer Unfall mit sieben Verletzten

Nach dem Autounfall einer 6-köpfigen Familie am Mittwochabend in Waldbröl-Hermesdorf schweben die Eltern noch immer in Lebensgefahr. Das hat die Polizei mitgeteilt. Auch die beiden 5 und 7 Jahre alten Söhne schwebten zeitweise in Lebensgefahr, ihnen geht es inzwischen aber besser.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1526098/news/bergisches

Sie sind ins Krankenhaus der Mutter verlegt worden. Die beiden 2 und 3 Jahre alten Töchter erlitten schwere Verletzungen.

 

Die Familie war am Mittwochabend mit ihrem Van auf der Wiehler Straße unterwegs gewesen als ein 28-jähriger Waldbröler hinter einer Kurve in den Gegenverkehr geriet und frontal gegen das Familienauto prallte. Da so viele Personen verletzt wurden, waren neben der Polizei über 30 Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr vor Ort. Die B 256 war für mehr als zwei Stunden voll gesperrt. (11.10.2018)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Bergisches Land: Dem Mittelstand geht es gut

    Die Stimmung bei den mittelständischen Unternehmen im Bergischen ist immer noch hervorragend. Zu diesem Ergebnis kommt das Wirtschafts- und Konjunkturforschungsunternehmen Creditreform. 325 Unternehmen aus dem Mittelstand sind befragt worden.

  • Nümbrecht: Fußgängerin stirbt bei Unfall

    Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Mittwochabend in Nümbrecht eine 77-jährige Fußgängerin getötet worden. Der mutmaßliche Unfallverursacher, ein Motorradfahrer, ist vom Unfallort geflüchtet, sagt die Polizei.

  • Bergisches Land: "Riegel vor" gegen Einbrecher

    Die Polizei im Rheinisch-Bergischen und Oberbergischen Kreis nimmt an der landesweiten Aktionswoche "Riegel vor" teil. Dabei geht es gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit darum, Einbrechern das Leben schwer zu machen.

  • Bergisch-Gladbach: Rollstuhlfahrerin schwerst verletzt - Suche nach Fahrerflüchtigem

    Die Polizei RheinBerg sucht eine Zeugin, die am Sonntagvormittag im Strundetal einen schweren Unfall beobachtet hat. Eine 45-Jährige Rollstuhlfahrerin ist dort schwerst verletzt worden, weil ein Radfahrer ihren Rollstuhl soweit zur Seite geschoben hat, dass sie den Abhang hinunter gestürzt ist.

  • Köln: Geiselnehmer wird versuchter Mord und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen

    Die Bundesanwaltschaft Karlsruhe wirft dem Geiselnehmer von Köln versuchten Mord in zwei Fällen sowie gefährliche Körperverletzung vor.

  • Bergisches Land: Waldbrandgefahr hoch

    Im Bergischen ist die Gefahr von Waldbränden wieder hoch - Grund ist die lang anhaltende Trockenheit. Nadelbäume sind dabei stärker gefährdet als Laubbäume, sagt der oberbergische Kreisbrandmeister Fischer. Er mahnt zur Vorsicht.

  • Bergisches Land: Projekte hoffen auf LEADER-Förderung

    Mehrere Institutionen im Bergischen haben die Chance auf Geld aus dem LEADER-Fördertopf. Acht Projekte hat die LEADER Region "Oberberg: 1000 Dörfer - eine Zukunft" positiv beschieden.

  • Engelskirchen: Dienstaufsichtsbeschwerde abgelehnt

    Die Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Engelskirchener Bürgermeister Karthaus wegen des Industriegebiets Klause ist vom Tisch. Die Kommunalaufsicht Gummersbach hat nach einer Prüfung der Beschwerde bestätigt, dass der Bürgermeister völlig ordnungsgemäß gehandelt habe.


Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Berg der letzten Zeit hier im Überblick!

Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen hier.

Anzeige
Zur Startseite