Nachrichten / Bergisches

Nümbrecht Überschuss im Haushalt und keine Steuererhöhungen

Anders als viele andere bergische Kommunen freut sich die Gemeinde Nümbrecht über schwarze Zahlen im Haushalt. Der Überschuss für 2019 liegt nach neusten Berechnungen bei fast 800.000 Euro.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1535732/news/bergisches

Das sagte uns Bürgermeister Redenius nach der Verabschiedung des Etatentwurfs für das kommende Jahr. Es ist erst das zweite Plus in Folge seit 1995.

Zufrieden ist die Gemeinde auch deshalb, weil die gute Haushaltslage ohne Steuererhöhungen möglich ist.

Ab dem kommenden Jahr stehen außerdem neue große Investitionen an. In drei Bauabschnitten wird der Schul-Campus für rund 21 Millionen Euro umgebaut, als Bauzeit sind sechs bis acht Jahre vorgesehen.

(06.12.2018)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Bergisches Land: Kommunen wehren sich gegen Straßenbaubeiträge

    Nach den Bürgern wehren sich auch immer mehr Kommunen im Bergischen gegen die Anliegergebühren beim Straßenbau. Die Räte in Radevormwald und Morsbach haben am Dienstagabend eine entsprechende Resolution zur Abschaffung der Straßenbaubeiträge verabschiedet.

  • Radevormwald: Stadt liegt bei Haushaltssicherung im Plan

    In 2022 will die Stadt Radevormwald schwarze Zahlen schreiben und sie ist im Rahmen der Haushaltssicherung weiterhin auf einem guten Weg. Der Rat hat am Dienstag den Haushalt für 2019 verabschiedet.

  • Lindlar: Entscheidung über Bürgerbefragung steht an

    Die geplante Erweiterung des Gewerbegebiets Klause ist momentan großes Thema in der Gemeinde Lindlar. Am Mittwochabend entscheidet der Rat darüber, ob die Bürger selbst zu dem Thema befragt werden sollen.

  • Reichshof: Steuern werden doch nicht erhöht

    Es sind gute Nachrichten für alle Reichshofer. Die geplanten Steuererhöhungen sind vom Tisch, das hat der Rat am Dienstagabend im Rahmen der Haushaltsverabschiedung entschieden. Damit hat es laut Gemeinde zwei Jahre hintereinander keine Erhöhungen der Steuern gegeben.

  • Region: Strategie gegen "Brücken-Kollaps"

    Die meisten Autobahnbrücken in NRW stammen aus den 50er und 60er Jahren und sind sanierungsbedürftig. Knapp zwei Dritttel müssen künftig neu gebaut werden. Das wurde am Dienstagnachmittag in Köln bei der Konferenz "Brücken.Zukunft.NRW" deutlich gemacht.

  • Bergneustadt: Ehrenamtliche Familienpaten gesucht

    Unterstützung für Familien mit Kleinkindern in Bergneustadt soll bald das Projekt "Familienpaten" bieten. Das Kreisjugendamt und das Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises suchen dafür ehrenamtliche Helfer.

  • Rösrath: Brandstiftung am Friedhof Sommerberg

    Seit Wochen wird der Parkplatz am Rösrather Friedhof Sommerberg als wilde Müllkippe missbraucht und die Probleme dort reißen laut Stadtwerken nicht ab.


Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Berg der letzten Zeit hier im Überblick!

Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen hier.

Anzeige
Zur Startseite