Archiv

Der Donnerstagmorgen Ein Haufen, der zum Himmel stinkt

Im Naturschutzgebiet am Lehmichsbach in Overath dampft und stinkt es: Dort hat jemand einen gigantisch großen Haufen Pferdemist abgeladen. Die Gülle fließt in den Bach im Naturschutzgebiet.


Im Naturschutzgebiet am Lehmichsbach in Overath stinkt´s. Dort hat jemand einen gigantisch großen Haufen Pferdemist abgeladen. Die Gülle fließt in den Bach im Naturschutzgebiet.

30-35 Kubikmeter Mist liegen in dem Wald. Anwohner Stephan Bruns vermutet da schmutzige Geschäfte. Ob das stimmt, muss noch ermittelt werden.  Der Kreis hat in jedem Fall versprochen den Mist noch diese Woche wegzuräumen.

Offenbar hat ein Traktor den Haufen in den Wald gefahren. Die Spuren sind überdeutlich. Bruns fordert die Spur aufzunehmen und den Verantwortlichen dafür zur Rechenschaft zu ziehen.

Außerden haben Sie bei Bastian Wirtz am Donnerstagmorgen gehört, dass es einen neuen Verdächtigen im Fall Mirco gibt, der Mann ist inzwischen festgenommen worden. Ob der 46-jährige Familienvater den 10-jährigen Marco tatsächlich vor fast 150 Tagen entführt hat, steht aber noch nicht fest.

Radio Berg - Wir halten Sie auf dem Laufenden!

 


Anzeige
Zur Startseite