Feiertag: Einige Einsätze wegen Ruhestörung

Seit Mittwoch gelten im Rheinisch-Bergischen wegen der stabilen Inzidenz unter 35 weitere Lockerungen in Sachen Corona. Unter anderem dürfen wieder Partys gefeiert werden. Das, das gute Wetter und der Feiertag haben sich in der Einsatzbilanz bemerkbar gemacht, sagt die Polizei.

Polizei Blaulicht

In den letzten zwei Tagen hat es eine ganze Menge an kleineren Einsätzen gegeben, hat uns ein Polizeisprecher aus Rhein-Berg gesagt. Etwas mehr als üblich an normalen wärmeren Tagen. Vor allem Jugendliche seien oft laut gröhlend oder mit zu lauter Musik unterwegs gewesen. Trotzdem hat es keinen gegeben, der wirklich über die Stränge geschlagen ist.

Im Oberbergischen sind es auch wieder mehr Einsätze geworden. Trotzdem hat es immer noch weniger Einsätze wegen Ruhestörungen gegeben als im Normalzustand. Rund 20 Einsätze hat es in den letzten zwei Tagen gegeben, in etwa die Hälfte hiervon wegen kleiner Partys oder zu lauter Musik.

Weitere Meldungen