Händewaschen auf der Schultoilette

Der beste Schutz gegen Corona ist: Händewaschen! Die Bundesgesundheitszentrale für Aufklärung hat die Schulen jetzt noch mal angewiesen, ihnen das richtige Händewaschen beizubringen. Das machen sie auch. Sie zeigen jetzt Lernvideos, hängen Plakate auf und sprechen darüber, wie Händewaschen richtig geht. Trotzdem bleibt richtiges Händewaschen in der Praxis an den Schulen schwierig.

© GGS Paffrath

Oft fehlt die Seife

Auf Schultoiletten fehlt häufig die Seife. Entweder ist die gar nicht vorhanden oder wird verschwendet. Weil Schüler auf Schulklos eben auch häufig Unsinn machen.Entsprechend sehen die Räume oft eklig aus. Sechstklässler Lazlos aus Wermelskirchen mag die Schultoilette nicht benutzen:

Die Hände wasche ich mir lieber zuhause- in Ruhe und in schöner Umgebung!


Schöne Toiletten bleiben sauberer

Doch die Schultoilette muss nicht eklig sein. Auch der Vandalismus könnte eingedämmt werden, wenn die sanitären Anlagen besser gepflegt und häufiger kontrolliert werden würden, sagen Experten von der German Toilet Organization. Aber das kostet mehr Geld. Und das wollen Kommunen als Schulträger bisher häufig nicht investieren, kritisiert die Organisation. Die Situation in den Schulklos verbessert sich, wenn die Schüler besser über das richtige Verhalten auf dem Schulklo aufgeklärt werden. Das muss dann aber auch kontrolliert werden. Einige Schulen, zum Beispiel die GGS in Bergisch Gladbach - Paffrath machen das schon länger. Und seit dem sehen die Klos pikobello aus - und Seife ist auch immer da, sagt die Schulleiterin. 

Weitere Meldungen