Startschuss für das Projekt "RideSharing"

Ein halbes Jahr nach dem Start der Leih-E-Autos in Overath im September 2019, soll das Projekt "CarSharing" jetzt ausgeweitet werden. Der Oberbergische Kreis hat dem Pilotprojekt "RideSharing" zugestimmt. Neben den Leih-E-Autos in Overath sollen Arbeitnehmer und Privatpersonen demnächst in Overath und im gesamten Oberbergischen per App eine Mitfahrgelegenheit buchen können.

Initiiert hat das Projekt ein überregional tätiger RideSharing-Spezialist aus Köln zusammen mit der genossenschaftlichen "Car&RideSharing Community Overath", die bereits die Leih-E-Autos in in Overath zur Verfügung stellt. Das Ziel: Weniger Autos auf den Straßen und eine verbesserte Umweltbilanz. Da das Ganze mit Fahrangeboten und Mitfahrwünschen steht und fällt, sollen jetzt zunächst erste Teilnehmer für die Mitfahr-App gewonnen werden. Dafür sollen in den kommenden Wochen Unternehmen im Oberbergischen angeschrieben werden, aber auch Privatpersonen sollen die App am Ende nutzen können. Wann genau diese an den Start geht, ist noch unklar. Ziel ist es aber das "RideSharing" später auch auf angrenzende Kreise wie den Rheinisch-Bergischen und den Rhein-Sieg-Kreis auszuweiten. 

Weitere Meldungen